Bewusst geniessen

Nov 1, 2011 by     Kommentare deaktiviert    Posted under: Allgemein

­Lieber weniger, aber dafür besser.

Wohlbefinden für Körper und Geist

© Nick Freund – Fotolia.com

Vielmehr besteht der Sinn eines Essens darin, Freude zu haben und sich dabei gesund und ausgewogen zu ernähren.

Ein wichtiger Aspekt des Essens ist die Ruhe beim Essen. Bevor man mit dem Essen beginnt, sollte man einen Augenblick entspannen und sich auf die Freude am Essen konzentrieren. Verkehrt ist es auch nicht, für das Essen zu danken. Eine Mahlzeit sollte man nach Möglichkeit auch nicht unbedingt allein einnehmen. Ein Essen mit dem geliebten Partner oder einem lieben Freund bzw. einer Freundin macht viel mehr Freude als ein Essen allen.

Beim Essen isst natürlich auch das Auge mit. Ein schön gedeckter Tisch ist fast die halbe Miete. Das Essen schmeckt viel besser und macht viel mehr Freude, wenn die Umgebung rundum schön ist. Dazu gehört eine hübsche Tisc­hdecke und oder alternativ hübsche Servietten, die nach Möglichkeit zu den Farben der Speisen passen und gut mit diesen harmonieren sollten.

Abends sollte man zumindest eine oder oder zwei Kerzen passend zur Farbe der Decke und zu den Speisen auf den Tisch stellen. Die Teller dürfen auch etwas größer sein. Zu den gekochten Speisen sollte man einige nicht gekochte legen. Grüne Salate, einige Scheiben Paprika, Tomaten, Petersilie, grüne Gurken oder auch die Blüten von Veilchen, Kapuziner Kresse oder Kürbissen machen den bunt gedeckten Tisch sehr appetitlich. Die Weintrauben, Äpfel, Erdbeeren oder Birnen, die es hinterher geben soll, dürfen bereits zu Beginn des Essens auf den Tisch gestellt werden.

Die Hauptspeise sollte auf keinen Fall zerkocht sei, sondern möglichst die Grundfarben der Möhren und Erbsen oder der anderen Bestandteile einhalten. Das geht am besten, wenn diese Speisen in Stahltöpfen gegart und nicht gekocht werden. Zum Essen darf es auch einen guten Tropfen geben. Es kann weißer oder roter Wein sein, je nachdem, was man selbst und der Gast gern trinkt. Es kann aber auch ein wunderbar schmeckender Saft sein.

Comments are closed.